Behandlungsmethoden

Radionik

Radionik ist ein Verfahren zur Analyse und Regulation des so genannten morphogenetischen Feldes, welches alles in unserer Welt umgibt egal ob Dinge, Pflanzen, Tiere oder Menschen.

 

Die Quantenphysik bietet hierfür die wissenschaftliche Erklärung. Jeder Mensch, jedes Tier, die Pflanzen und jedes andere Objekt bestehen in ihrem kleinsten Teil aus Atomen, jedes Atom wiederum aus positiv und negativ geladenen Teilchen. Dadurch wird ein elektromagnetisches Feld erzeugt, was die kompletten Informationen unseres Seins enthält, unsere Schwächen und Stärken. Da diese Felder ein elektromagnetisches Phänomen sind, können sie auch mittels sensiblen Geräten aufgezeichnet und durch elektromagnetische Schwingungen verändert werden.

 

Radionik wurde von dem Pathologen Albert Abrams (1863-1925) um 1920 in den USA begründet, damals noch unter dem Kürzel ERA (Electronic Reaction of Abrams). Der Begriff Radionik ist ein Kürzel aus den Begriffen Radiästhesie (Strahlenfühligkeit) und Elektronik.
Diese Vorgänge sind mit unserem gewöhnlichen Schulwissen über Physik, Biologie und Medizin eigentlich nicht zu verstehen. Erst die Quantenphysik, Chaostheorie und die Dimensionsmodelle nach Burkhard Heim lassen das Funktionieren der Radionik erahnen.

 

 

Die radionische Behandlung

Krankheiten und Befindlichkeitsstörungen drücken sich immer in einem gestörten Biofeld aus. Mittels Quantec wird innerhalb von Minuten das morphogenetische Feld gescannt und Schwachstellen, Blockaden und Sabotageprogramme sichtbar gemacht. Krankheit entsteht zunächst auf der energetischen Ebene und kann so schon nachgewiesen werden, bevor sie Symptome hervorruft.

Radionik erlaubt es, den Anfang einer Erkrankung und damit die Ursache zu erkennen, eine entsprechende Therapie auszuarbeiten und die benötigte Information zum Ausgleich dem Feld über einen bestimmten Zeitraum zuzuführen in Form von elektromagnetischen Wellen.
Heilung bedeutet daher, ganzheitlich wieder die richtige Information geben. Dabei hilft das Radionik-Gerät, mit dem die Heilinformationen individuell für den Patienten erstellt und balanciert werden.

 

 

“Der Mensch ist ein Teil des Ganzen, das wir Universum nennen, ein in Raum und Zeit begrenzter Teil. Er erfährt sich selbst, seine Gedanken und Gefühle als getrennt von allem anderen – eine Art optische Täuschung des Bewusstseins. Diese Täuschung ist wie ein Gefängnis für uns, das uns auf unsere eigenen Vorlieben und auf die Zuneigung zu wenigen beschränkt. Unser Ziel muss es sein, uns aus diesem Gefängnis zu befreien, indem wir den Horizont unseres Mitgefühls erweitern, bis er alle lebenden Wesen und die gesamte Natur in all ihrer Schönheit umfasst.”

Albert Einstein